Liebes WiPSO-net Netzwerk,

wir beobachten die aktuelle Situation aufmerksam und sind in Kontakt mit den zuständigen Behörden und Organisationen.
Wir informieren Sie zeitnah über aktuelle Veränderungen.

Seit letzter Woche erreichen uns, neben zahlreichen Unterstützungsangeboten, aber auch konkrete Fragen.

Daher möchten wir Ihnen aktuelle Hinweise, sie werden sich ständig aktualisieren (schauen Sie bitte tagesaktuell unter den angegebenen Links nach), weiterleiten:

Unter ukraine@hmdis.hessen.de sowie der Hotline 0800 – 110 3333 stehen Mitarbeiter des Landes Hessen für etwaige Fragestellungen zur Verfügung.
Bitte schauen Sie auch nach unter:  https://innen.hessen.de/hessen-hilft-ukraine

**********************************************************************************************************************
Flüchtlinge aus der Ukraine können kostenlos ESWE-Busse nutzen:
Ab sofort können Ukrainerinnen und Ukrainer, die aufgrund des Krieges in ihrem Land flüchten und nach Deutschland einreisen, alle Busse im Liniennetz von ESWE Verkehr kostenlos nutzen. Im gesamten RMV-Gebiet gilt die Regelung bis auf weiteres in allen Bussen und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV).
Als Fahrkarte dienen entweder sogenannte “0-Euro-Tickets”, wie sie beispielsweise die Deutsche Bahn im Fernverkehr ausstellt, oder ein gültiges Ausweisdokument.

***********************************************************************************************************************************
Die Deutsche Telekom unterstützt Geflüchtete aus der Ukraine
Sie wird ihre Hilfen in den kommenden Wochen weiter ergänzen und ausbauen.
In Koordination mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, BAMF und über offizielle Hilfsorganisationen werden kostenlose SIM-Karten mit unbegrenztem Datenvolumen und unlimitierter Telefonie zur Verfügung gestellt. Auch die Aufnahmestelle und andere Institutionen werden mit SIM-Karten unterstützt. Zu finden unter: https://www.presseportal.de/pm/9077/5161981
**********************************************************************************************************************************
Die Deutsche Bahn erleichtert Geflüchteten aus der Ukraine Weiterreise nach Deutschland – Sonderzüge in Planung, aktuelle Informationen unter: Ticket-helpukraine-sichert-Gefluechteten-kostenfreie-Fahrt-zu-jedem-deutschen-Bahnhof
**********************************************************************************************************************************
Der Hessische Flüchtlingsrat hat auf der Homepage eine Linksammlung angelegt:
https://fr-hessen.de/2022/03/02/unterstuetzung-der-kommunen-bei-der-fluechtlingsaufnahme/  oder auch zu finden unter: https://fr-hessen.de/
**************************************************************************************************************

Die Geflüchteten aus der Ukraine erhalten materielle Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetzt. Zu den Leistungen gehört auch die Krankenhilfe, die durch einen Krankenschein ausgewiesen wird. Um einen Antrag zu stellen, sollen sich die Betroffene zunächst per E-Mail (asylblg@wiesbaden.de) an das zuständige Amt Sozialleistungs- und Jobcenter, Sachgebiet Materielle Leistungen der Landeshauptstadt Wiesbaden wenden.

Bei Geflüchteten, die dringend eine medizinische Behandlung benötigen, empfehlen wir dies gleich in der E-Mail an asylblg@wiesbaden.de zu erklären.

Schreibe einen Kommentar