Der Leitfaden für niedergelassene Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut* Innen zur Beantragung psychotherapeutischer und begleitender Dolmetscherleistungen wurde von Frau Dipl. Psychologin Christina Bopp, in Abstimmung mit der Psychotherapeutenkammer Hessen und der zuständigen kommunalen Verwaltung erstellt.

Leitfaden

Der Leitfaden ist für die Beantragung einer dolmetschergestützten Therapie – einer „Therapie zu Dritt“ hilfreich, er zeigt praktische und lösungsorientierte Schritte zur Beantragung einer dolmetschergestützen  Therapie mit Geflüchteten auf.

So können Hürden bei der Antragstellungen abgebaut und Therapeuten für die Arbeit mit psychisch belasteten und traumatisierten Geflüchteten gewonnen werden.

Im Namen des Wiesbadener Netzwerkes für die psychosoziale Begleitung von
Geflüchteten – WiPSO-net wurde während der Fortbildungsveranstaltung „Hilfe, Bürokratie!“ zum Thema ambulante Psychotherapie und interdisziplinäre Zusammenarbeit bei PatientInnen mit Fluchthintergrund der Leitfaden von Frau Bopp vorgestellt.

Dies war eine Kooperationsveranstaltung mit NeW – Wiesbaden und dem Gesundheitamt, Stadt Wiesbaden.

 

 

Menü schließen