Niedrigschwellige Angebote sollen die Menschen erreichen, die aus vielfältigen Gründen konventionelle Angebote nicht nutzen können und sie bieten auch Rückzugsmöglichkeiten.

Beispiele für niedrigschwellige Angebote sind:
Einrichtungen, die räumlich gut erreichbar sind, also zentral liegen.
Öffnungszeiten sind an den zeitlichen Möglichkeiten der Nutzenden ausgerichtet.
Ein Angebot, das sich an den tatsächlichen Bedürfnissen der Zielgruppe orientiert.
Ein Dienst, der in einer Form angeboten wird, die es Menschen ermöglicht, diesen ohne soziale Ausgrenzung und Schamgefühle wahrnehmen zu können.

START- Projekt zu Stress, Traumasymptoms – Versorgungsprojekt für Geflüchtete

Datum bitte nachfragen, START Flyer Typ      Hilfen/Forschungsprojekt Teilnehmerbeitrag      kostenlos Ansprechpartner/in     Frau Lisa Mader,   Telefon            06131-17-6148 E-Mail  lisa.mader@unimedizin-mainz.de Ort       Grüsser Sinopoli-Ambulanz für Spielsucht Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,…

Weiterlesen START- Projekt zu Stress, Traumasymptoms – Versorgungsprojekt für Geflüchtete

Sommerferien- Activity Set für Kinder – Materialien und Anleitung, Malteser Hilfsdienst e.V. Mainz

Durch die Unterstützung und den kreativen Beitrag von zwei Integrationslotsinnen ist erneut ein buntes Activity Set entstanden. Wir wollen damit einen kleinen Beitrag leisten, um Kindern zwischen 6 – 13…

Weiterlesen Sommerferien- Activity Set für Kinder – Materialien und Anleitung, Malteser Hilfsdienst e.V. Mainz

Aktuelle Beratungs- und Gruppenangeboten bei Sozialdienst katholischer Frauen, SkF e.V.

Kurzes Update zu den derzeitigen Beratungs- und Gruppenangeboten bei Sozialdienst katholischer Frauen, SkF e.V.: Der VäterTreff startet neu!  SkF e.V. freut sich, wenn Sie diesen Kurs bewerben! Der Flyer im…

Weiterlesen Aktuelle Beratungs- und Gruppenangeboten bei Sozialdienst katholischer Frauen, SkF e.V.

Neu entstandene Telefonseelsorge, Krisen- oder Gesprächsangebote für betroffene Menschen

Sehr geehrte Damen und Herren, die Corona-Pandemie ist für viele Menschen, neben den wirtschaftlichen Herausforderungen und Sorgen, ein psychischer Stresstest. Ausgangsbeschränkungen, häusliche Isolation in einem vielleicht problematischen familiären Umfeld und…

Weiterlesen Neu entstandene Telefonseelsorge, Krisen- oder Gesprächsangebote für betroffene Menschen

Aktuelles Hotline Angebot von Fatra e.V. während der Corona Pandemie

Das Hotline Angebot von Fatra e.V. (Flyer_Hotline) richtet sich an Geflüchtete aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet, von Wiesbaden bis in den hinteren Main-Kinzig-Kreis. Das Team von Fatra e.V., ist dankbar, wenn…

Weiterlesen Aktuelles Hotline Angebot von Fatra e.V. während der Corona Pandemie

NeW ist in Bewegung – NeW finden Sie ab sofort in der Luisenstr. 26 in Wiesbaden

Es gibt Neuigkeiten bei NeW! NeW ist in neue Räume in die Luisenstraße 26, 65185 Wiesbaden umgezogen. Zuzeit finden keine Angebote und keine persönlichen Beratungen statt, aber Telefon- und Videoberatung…

Weiterlesen NeW ist in Bewegung – NeW finden Sie ab sofort in der Luisenstr. 26 in Wiesbaden

Skf e.V. – aktuelle Informationen zu niedrigschwelligen psychosozialen Angeboten

Liebes WiPSO-net Netzwerk, die Hinweise unseres Netzwerkpartners Skf e.V. zu den aktuellen Angeboten in Zeiten von Coronavirus und Kontaktverbot: "Liebe Kooperationspartner*innen, generell gilt, dass wir weitestgehend im Zweischicht-Betrieb arbeiten, d.h.…

Weiterlesen Skf e.V. – aktuelle Informationen zu niedrigschwelligen psychosozialen Angeboten

Hinweise zur aktuellen Situation

Die Internetseite des Landes Hessen gibt  Informationen zur aktuellen Corona - Infektionsvorsorge in verschiedenen Sprachen, u.a. in Arabisch, Türkisch, Dari, Somalisch, Englisch, Russisch etc. https://integrationskompass.hessen.de/informationen-des-hessischen-ministeriums-f%C3%BCr-soziales-und-integration-zum-coronavirus-verschiedenen Derzeit stehen dort Infoblätter in…

Weiterlesen Hinweise zur aktuellen Situation