Niedrigschwellige Angebote sollen die Menschen erreichen, die aus vielfältigen Gründen konventionelle Angebote nicht nutzen können und sie bieten auch Rückzugsmöglichkeiten.

Beispiele für niedrigschwellige Angebote sind:
Einrichtungen, die räumlich gut erreichbar sind, also zentral liegen.
Öffnungszeiten sind an den zeitlichen Möglichkeiten der Nutzenden ausgerichtet.
Ein Angebot, das sich an den tatsächlichen Bedürfnissen der Zielgruppe orientiert.
Ein Dienst, der in einer Form angeboten wird, die es Menschen ermöglicht, diesen ohne soziale Ausgrenzung und Schamgefühle wahrnehmen zu können.

Menü schließen