Hybrid-Veranstaltung: Lesung und Gespräch am Montag, 4. Oktober 2021, 18:00 bis 20:00 Uhr

Terror gegen Juden – Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt

Vor Ort: Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg

oder ONLINE

Der jüdische Autor Ronen Steinke, selbst Jurist, ist durch Deutschland gereist und erzählt von jüdischem Leben im Belagerungszustand.
Er trifft Rabbinerinnen und Polizisten, konfrontiert Staatsschützer, Geheimdienstler und Minister mit dem Staatsversagen.
Viel muss sich ändern in Deutschland!

Lesung mit anschließendem Gespräch.

Um vor Ort in Nürnberg zu sein, melden Sie sich bitte unter dokumentationszentrum@stadt.nuernberg.de an.

Wenn Sie am Livestream teilnehmen möchten, bitten wir um Anmeldung unter sandra.gref@fes.de.

Programm_Terror gegen Juden_4.10.2021

Freundliche Grüße und ein schönes Wochenende!

Von Ansprechpartnerin Frau Sandra Gref

Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern
Büro Regensburg
Lilienthalstr. 8
93049 Regensburg
Mobil 0162 7305426
Tel. 0941 794759

Schreibe einen Kommentar