Sehr geehrte Damen und Herren, liebes WiPSO-net Netzwerk,

die Koordinierungsstelle für Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland möchte Sie auf den Informationsfilm: „Hilfe für geflüchtete Menschen aus der Ukraine – Unterstützungsangebote bei der Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen“ in Deutschland aufmerksam machen. Seit Februar 2022 sind Hunderttausende vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutschland geflohen, um hier Schutz zu suchen. Unter ihnen waren auch schwerstkranke und lebensverkürzt erkrankte Menschen.

Mit dem ca. zweiminütigen Film möchte die Koordinierungsstelle für Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland einen Beitrag dazu leisten, dass ankommende schwersterkrankte (Kriegs-) Flüchtlinge aus der Ukraine, die dringender palliativer-hospizlicher Versorgung bedürfen, einen schnellen Zugang zur Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland erhalten.

In einem kurzen Überblick werden den Betroffenen und ihren An- und Zugehörigen die wichtigsten ambulanten und stationären Unterstützungsangebote in ukrainischer Sprache vorgestellt. Ergänzend zum Informationsfilm konnte nun auch die Erweiterung des Wegweiser Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin abgeschlossen werden. Somit ist eine gezielte Informationssuche zu den hospizlich-palliativen Angeboten in einer bestimmten Stadt/Region/Bundesland nun auch in ukrainischer Sprache möglich. Die Umsetzung des Informationsfilms und die Erweiterung des Wegweisers wurde durch die Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ermöglicht.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie auf der Webseite ihrer Behörde auf den Film bzw. den Wegweiser hinweisen und/oder an Organisationen in ihrer Stadt/Region, die im Bereich der Flüchtlingshilfe tätig sind, weiterleiten würden.

  1. Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=1kMNk7AbFN4
  2. Der Link zum Wegweiser: https://www.wegweiser-hospiz-palliativmedizin.de/uk

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, im Namen des Teams der Koordinierungsstelle

Ansprechpartnerin ist Frau Anne-Susanna Dreßke, Projektleitung der
Koordinierungsstelle für Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland
Aachener Str. 5, 10713 Berlin
Tel:  030 8200 758 25
Fax: 030 8200 758 27

dresske@koordinierung-hospiz-palliativ.de | www.koordinierung-hospiz-palliativ.de

 

Schreibe einen Kommentar