Liebes WiPSO-net Netzwerk,,

psychisch belastete Menschen mit Flucht- und Zuwanderungserfahrung stehen vor der besonderen Herausforderung, Hilfe vielfach nur in der Amtssprache zu erhalten.

Im Rahmen einer europaweiten Studie werden Fachkräfte des Gesundheits- und Sozialwesens, die in der psychosozialen Versorgung von Menschen mit Flucht- und Zuwanderungserfahrung tätig sind, zu ihren sprach- und kommunikationsbezogenen Bedarfen, Schwierigkeiten und Präferenzen befragt. Ziel der Studie ist es, die psychosoziale Versorgung von Menschen mit Flucht- und Zuwanderungserfahrung und unzureichenden Sprachkenntnissen in Europe zu verbessern.

Wir würden Sie gerne einladen, über die folgende Onlinebefragung Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen. An der Befragung (Dauer ca. 15 Min.) können Sie noch bis zum 16. September 2022 über folgenden Link teilnehmen: https://surreyfahs.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_bpDUJ1WYZ5v7cLY

Die Studie wird parallel in acht weiteren europäischen Ländern durchgeführt. Die Erhebung erfolgt im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Forschungsprojektes MentalHealth4All (www.mhealth4all.eu). Dieses Teilprojekt wird verantwortet vom Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Surrey in Großbritannien in Kooperation mit dem Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den Link zu der Onlinebefragung auch mit anderen Kolleg:innen teilen, die ebenfalls in der psychosozialen Versorgung von Menschen mit Flucht- und Zuwanderungserfahrung tätig sind.

Wir danken Ihnen ganz herzlich, dass Sie sich die Zeit nehmen, an der Befragung teilzunehmen.

Ansprechpartner ist: Prof. Dr. Mike Mösko, Dipl. Psych. und Saskia Hanft-Robert

Leiter Arbeitsgruppe Psychosoziale Migrationsforschung (AGPM)

Psychologischer Psychotherapeut

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut und Poliklinik für Medizinischen Psychologie, Martinistraße 52

Gebäude West 26, 20246 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 7410-59743   I   Fax: +49 (0)40 7410-54940

mmoesko@uke.de

www.uke.de/agpm

Schreibe einen Kommentar