Newsletter Februar 2020

Solidarität mit Betroffenen von Hanau
Neue BumF-Vereinskoordination
BumF-Projektreferent*in gesucht
BumF-Veranstaltungen im Frühjahr
Aktuelle Arbeitshilfen

Solidarität mit den Betroffenen von Hanau

Wir trauern um Ferhat Unver, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović, Said Nessar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraçoğlu und Vili Viorel Păun.

Nach dem rassistischen Attentat in Hanau sind wir alle gefragt, die Hinterbliebenen und Verletzten zu unterstützen und damit ihr Leid anzuerkennen. Die Bildungsstätte Anne Frank, der Verband der Beratungsstellen für Betroffene von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt, die Initiative 19. Februar Hanau und die Amadeu Antonio Stiftung rufen daher gemeinsam zu Spenden auf. Damit soll die dringend benötigte Soforthilfe gewährleistet (beispielsweise für Trauerfeiern, Akutversorgung und unmittelbare finanzielle Schäden) sowie eine langfristige Unterstützung Betroffener und Hinterbliebener gesichert werden.

Zum Spendenaufruf

Neue BumF-Vereinskoordination

In unserer Vereinskoordination gab es einen Wechsel: Im Januar 2020 hat uns leider Sevda Altintas verlassen, für sie hat Uta Stapf beim BumF die Vereinskoordination übernommen. Bei Sevda möchten wir uns für ihre hervorragende Arbeit bedanken und wünschen ihr alles Gute für ihren weiteren Weg. Uta heißen wir ganz herzlich willkommen. Schön, dass du da bist!

BumF-Stellenausschreibung: Projektreferent*in gesucht

Der Bundesfachverband umF sucht ab sofort eine*n Projektreferent*in für das Projekt „Fokus – Perspektiven junger Geflüchteter im Kontext neuer gesellschaftlicher und rechtlicher Diskurse“. Bewerbungsfrist ist der 8. März 2020.

Die Stelle umfasst 30 Wochenstunden und ist zunächst befristet bis zum 31.01.2021. Eine langfristige Beschäftigung wird angestrebt. Wir freuen uns über Bewerbungen.

Zur Stellenausschreibung

BumF-Veranstaltungen im Frühjahr 2020

BumF-Frühjahrstagung: “Bildung – Ausschlüsse und Zugänge”, 30.03.2020 – 01.04.2020 in Hofgeismar
Für unsere ausgebuchte Frühjahrstagung konnten wir noch fünfzehn Plätze freischalten und freuen uns über Anmeldungen. Bei der Tagung steht das Thema Bildung im Fokus. Neben den aktuellen rechtlichen Entwicklungen – von Ausbildungsduldung über die sogenannte Duldung light –  wird die pädagogische Praxis der Jugendhilfe für unbegleitete minderjährige Geflüchtete und die Schnittstellenarbeit mit Bildungsinstitutionen behandelt.

Zu Anmeldung und Programm

BumF-Vertiefungsseminar: “Schutz mit Verfallsdatum?!”, 28. April 2020 in Dresden
Was kann bei Widerruf, bei Rücknahme sowie bei Erlöschen des Schutzstatus getan werden? Welche Passbeschaffungspflichten bestehen bei Aufenthalts- und Niederlassungserlaubnissen? Diese und weitere Fragen werden durch den Rechtsanwalt Dr. Stephan Hocks beantwortet.

Zu Anmeldung und Programm

Aktuelle Arbeitshilfen

Arbeitshilfe zur neuen Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung
Die Arbeitshilfe “Soziale Rechte für Flüchtlinge” wurde aktualisiert und enthält nun u.a. Informationen zur neuen Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung. Berücksichtigung finden dabei die gesetzlichen Änderungen durch das „Fachkräfteeinwanderungsgesetz“ sowie das „Gesetz über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung“ (zum 1.01.2020 und zum 1.03.2020 in Kraft).

Zur Arbeitshilfe

Arbeitshilfe zum Asylverfahren bei umF
Asylantrag ja oder nein? Gibt es alternative aufenthaltsrechtliche Möglichkeiten? Wie gestaltet sich das Anhörungssetting im Asylverfahren? Welche asyl- und aufenthaltsrechtlichen Auswirkungen sind bei einer Vormundschaft über das 18. Lebensjahr hinaus zu beachten? Eine Artbeitshilfe des BumF und des Flüchtlingsrates Thüringen e.V. beantwortet alle relevanten Fragen rund um das Asylverfahren bei umF.

Zu Bestellung & Download

Abschiebung und unbegleitete Minderjährige: Musterschreiben für die Praxis
Ein aktuelles Musterschreiben des Flüchtlingsrates Niedersachsen für Jugendämter und/oder Vormund*innen hilft, wenn unbegleitete minderjährige Geflüchtete von einer Abschiebung bedroht sind oder sie zur freiwilligen Ausreise gedrängt werden. Das Musterschreiben sowie weitere hilfreiche Materialien zum Thema Abschiebung haben wir in einer Meldung zusammegstellt.

Zu Mustersschreiben und Meldung

Ratgeber “Was tun nach einem rassistischen Angriff?”
Ein neuer Ratgeber informiert Betroffene von rassistischer Gewalt niedrigschwellig und in zehn Sprachen über wichtige Sofortmaßnahmen sowie bundesweite Beratungsangebote.

Zum Ratgeber

DRK-Fachinformationen zum Nachzug zu umF mit subsidiärem Schutz
Der DRK-Suchdienst hat seine Informationen zum Familiennachzug zu subsidiär schutzberechtigten Personen aktualisiert und hierbei einen besonderen Fokus auf den Nachzug zu unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten gelegt. Sehr hilfreich für die Praxis sind dabei u.a. die Hinweise zum Klageverfahren bei Nachzugsfällen.

Zu der DRK-Fachinformationen

 

Schreibe einen Kommentar